Rezepte Stillkugeln – zur Milchbildung oder Milchsteigerung

Stillkugeln zur Milchbildung und Steigerung der Milchmenge, auch genannt Milchbildungskugeln oder Energiekugeln

Stillkugeln sind eine spezielle Kraftnahrung die die Milchbildung bei stillenden Frauen unterstützt. Da es Stillkugeln nicht zu kaufen gibt, hier Rezepte zum Selber machen. Sie sind  im Kühlschrank lange haltbar (je nach Zutaten mehrere Wochen bis Monate). Sie schmecken gut und und sind ein idealer Snack für zwischendurch.

 Optimaler Weise wird das Getreide frisch gemahlen, alternativ einfach das entsprechende Mehl nehmen. Alle Rezepte können natürlich an persönliche Bedürfnisse und Vorlieben angepasst werden. Die Haltbarkeit lässt sich durch Verwendung von indischem Ghee (alternativ auch Ghee oder Butterschmalz) anstelle von Butter gravierend verlängern (http://de.wikipedia.org/wiki/Ghee).

Zutaten die milchbildend sind: Fenchel-Samen, Anis-Samen,  Kümmel-Samen,  Mariendistel,  Benediktenkraut, Borretsch-Blätter,   Koriander,  Dill,  Bockshornklee-Samen,  Schlehensaft,  Malzbier,  Weizenbier (alkoholfrei),  Caro-Kaffee,  Ghee,  Mandelmilch,  Milchreis mit Zimt und braunem Zucker, Grießbrei,  Rosinen, Nüsse,  Mandeln,  Sesamkörner,  Sonnenblumenkerne,  Kokosnuss

 Allgemein milchhemmend wirken: Salbei,  Minze, v.a. Pfefferminze

Milchkugeln nach Ingeborg Stadelmann, Die Hebammensprechstunde

 Zutaten:

1 kg Weizen, Gerste, Hafer (wie gewünscht mischen)

300 g gekochten Vollreis

350 g Ghee oder Butter

300 g Honig

(evtl. 1 Tasse fein gehackter Nüsse (Hasel-, Cashewnüsse, Mandeln)

1 Glas Wasser

 Zubereitung:

Das Getreide mischen, grob schroten und in einer großen Pfanne ohne Öl rösten bis es leicht braun ist. Das noch warme Getreide mit den restlichen Zutaten vermischen. Dabei vorsichtig etwa ein Glas Wasser zugeben bis die Masse gut formbar wird.

Aus der Masse ca. 2 cm große Bällchen formen. Zum Ausprobieren einfach die Mengen der Zutaten reduzieren. Die fertigen Kugeln können noch in Kokosflocken, geröstetem Sesam oder in Kakaopulver paniert werden.

Milchbildungskugeln

Zutaten:

250 g Weizenmehl

150 g Gerste

100 g Hafer

1 Hand voll  fein gehackter Nüsse (Hasel-, Cashewnüsse, Mandeln)

140 g Butter

140 g Zucker oder Rohrohzucker

Zubereitung:

Das Getreide mahlen, schroten (Weizen, Hafer, Gerste) Nüsse anrösten, Butter und Zucker dazu mischen, nach 10-15 Sekunden vom Feuer nehmen, einige Löffel Wasser dazu. Kugeln formen. Kugeln im Kühlschrank lagern.

Stillkugeln mit Mandeln und Sonnenblumenkernen

Zutaten:

1 Tasse feines Gerstenmehl

1 Tasse fein gemahlene Mandeln

1 Tasse grob gehackte Sonnenblumenkerne

1 Prise gemahlener Anis

1/2 Tasse Honig

50 g kalte Butterstückchen

1/2 Tasse Kokosflocken oder gerösteter Sesam

 

Zubereitung:

Das Mehl in einer Pfanne ohne Öl rösten bis es leicht gebräunt ist. Das gebräunte Mehl mit den Mandeln, den Sonnenblumenkernen, dem Anis und dem Honig in einer Schüssel vermischen. Anschließend die Butterstückchen hinzugeben und alles gut miteinander verkneten. Kleine Kugeln daraus formen und diese dann in Kokosflocken oder in Sesam wälzen.

 

Stillkugeln mit Trockenfrüchten

 Zutaten:

55 g Sesamkörner

110 g Kokosflocken

140 g getrocknete Feigen

100 g getrocknete Datteln

260 g Vollrohrzucker

4-5 EL Zitronensaft

Pralinenförmchen

 Zubereitung:

Kokosflocken und Sesamkörner in eine Pfanne geben und goldbraun rösten. Sofort aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Die getrockneten Früchte in sehr feine Würfel schneiden und mit den Kokosflocken und den Sesamkörnern mischen. Dann in einen Topf Zucker und Zitronensaft geben und unter Rühren erhitzen bis der Zucker karamellisiert ist. Die Frucht-Sesam-Kokosmischung darunter geben. Nach Abkühlung aus der Masse kleine Kugeln formen und in Pralinenförmchen geben.

 

Stillkugeln Rohkostvariante 1

Zutaten:

1-2 Handvoll Mandeln (oder Nüsse)

evtl. 2 EL Sonnenblumenkerne

2 Aprikosen (mittelweich, getrocknet)

4 Datteln oder Feigen (weich)

1/4 Banane

Vanille- oder Zimtpulver

3 EL Kokosflocken

feine Haferflocken

Kakao/Kokosflocken zum Wälzen der fertigen Kugeln

 Zubereitung:

Die Mandeln, Nüsse und die Trockenfrüchte pürieren. Vanille, Zimt und Kokosflocken dazu geben und mit Haferflocken vermischen bis die Masse gut formbar ist. Kugeln formen und in Kakao oder Kokosflocken rollen. Über Nacht an der Luft trocknen lassen.

Arbeitsaufwand: 15 Minuten

Resultat: 7 Kugeln, insgesamt ca. 150g

Stillkugeln Rohkostvariante 2

Zutaten:

200 g Mandeln

200 g getrocknete Aprikosen (oder Rosinen, Datteln, Feigen)

Saft von einer Zitrone

Zimt oder Vanillepulver

Kokosflocken zum Wälzen der fertigen Kugeln

 Zubereitung:

Alle Zutaten in der Küchenmaschine zerkleinern, so dass eine klebrigfeste Teigmasse entsteht. Kleine Kugeln formen und in Kokosflocken wälzen. Über Nacht an der Luft trocknen lassen.

Als Ergänzung: Weleda Stilltee (enthält Bockshornklee)

Quelle: Hebamme Heike Riefler, www.meinschneckenhaus.de

Ingeborg Stadelmnn die Hebammensprechstunde

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Milchmenge, Stillen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rezepte Stillkugeln – zur Milchbildung oder Milchsteigerung

  1. Pingback: Stillkugeln / Nursing Balls | FIT & GLÜCKLICH/HAPPY

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *